Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2016
CETA, TTIP und TISA stoppen! Fairhandel statt Freihandel
Der Inhalt:

Schweröl ins Klimafeuer

von Karl Bär vom 22.07.2016
Ist Wachstum durch Freihandel wirklich sinnvoll?

Durch Freihandelsabkommen wächst die Wirtschaft – sagt die Politik. Doch Wirtschaftswachstum ist nicht immer sinnvoll, sondern in manchen Fällen sogar schädlich. Ein aktuelles Beispiel: Der europäisch-kanadische »Umfassende Wirtschafts- und Handelsvertrag« CETA würde den kanadischen Markt für mehr Milchimporte aus Europa öffnen und umgekehrt den europäischen Markt für mehr Fleischeinfuhren aus Kanada.

Molkereien in Europa bekommen so einen größeren Absatzmarkt. Darunter leidet zwar die Milchwirtschaft in Kanada, aber für kanadische Verbraucher werden Milchprodukte günstiger. Das so gesparte Geld können sie für noch mehr Milch ausgeben oder auf ein Motorrad sparen. Die Wirtschaft wächst. Ob es sinnvoll ist, Schweinehälften oder Milchpulver über den Atlantik zu schippern, interessiert dabei nicht.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen