Zur mobilen Webseite zurückkehren

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2016
CETA, TTIP und TISA stoppen! Fairhandel statt Freihandel
Der Inhalt:

Leben unter verhangenem Himmel

Ausgezeichnet: Die französische Zeichnerin Sandrine Revel hat den Pianisten Glenn Gould porträtiert

Der blutrote Hintergrund dräut wie ein böses Omen, als Glenn Gould die Goldberg-Variationen von Bach einspielt: Sandrine Revels Graphic Novel eröffnet mit dem Schlaganfall des Pianisten kurz nach jener legendären Aufnahme von 1981. In Rückblenden erkundet diese Biografie in Bildern das Dasein, das In-der-Welt-Sein des exzentrischen Künstlers. Seit Kurzem liegt »Glenn Gould – Leben Off-Beat« in einer geschmeidigen Übersetzung von Anja Kootz auch auf Deutsch vor.

Revel lotet Goulds Schaffen aus, seine Ansprüche an Ton und Anschlag. Sie zeigt die typisch niedrige Sitzposition, das losgelöste Spiel seiner Hände, das Gesumme, Goulds Begeisterung