Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2016
CETA, TTIP und TISA stoppen! Fairhandel statt Freihandel
Der Inhalt:

Feinde der Religion

vom 22.07.2016

Beschränkungen der Religionsfreiheit sind nach einer aktuellen US-Studie weltweit zurückgegangen. »Nur noch« in 34 Prozent aller Länder herrschten demnach im letzten Jahr hohe Restriktionen für Religionsgemeinschaften. Der Prozentanteil nahm in den zurückliegenden Jahren stetig ab.

Doch gleichzeitig gilt: Da viele Länder, in denen es massive Einschränkungen der Religionsfreiheit gibt, sehr bevölkerungsreich sind, leben noch immer 75 Prozent aller Menschen auf dem Globus mit behördlichen Restriktionen oder gesellschaftlichen Anfeindungen wegen ihrer Religionszugehörigkeit. Zu den Staaten mit den größten rechtlichen und sozialen Einschränkungen für Gläubige zählen laut der Untersuchung »Trends in Global Restrictions on Religion« Ägypten, Indonesien, Pakistan, Russland und die Türkei. Besonders liberal seien dagegen Länder wie Brasilien u

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen