Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2016
CETA, TTIP und TISA stoppen! Fairhandel statt Freihandel
Der Inhalt:

»Alles ist für sie Dings«

Heide Botschafter ist Lesepatin an einer Grundschule in Berlin. Sie hilft Schülern, die Welt der Sprache zu verstehen

Seit mehr als zehn Jahren bin ich Lesepatin an der Miriam-Makeba-Grundschule in Berlin. Der allergrößte Teil der Schüler hat einen Migrationshintergrund, viele sprechen sehr schlecht Deutsch. Am Anfang hatte ich kleine Gruppen, seit mehreren Jahren betreue ich nun zwei Jungs, die beide eine Lese-Rechtschreib-Schwäche haben und inzwischen in die sechste Klasse gehen.

Wir Lesepaten sind frei darin zu entscheiden, was wir mit den Kindern lesen wollen. Manche der Paten holen Bücher aus der Bücherei – ich selbst nehme Texte, die die Kinder auch im Deutschunterricht durchnehmen. Aber wir kleben nicht an dem, was da steht, sondern reden auch viel über Alltägliches. Genau wie viele andere Kinder an der Schule haben meine beiden Jungs einen sehr geringen Wortschatz. Begriffe wie Briefkasten kennen sie zum Beispiel nicht, das ist dann alles »Dings«. Von sich aus fragen die Kinder jedoch nie nach, wenn sie ein Wort nicht kennen. Viele können wie eine Rattermaschine vorlesen, verstehen aber den Inhalt nicht.

Angefangen als Lesepatin habe ich etwa zwei Jahre, nachdem ich aufgehört hatte zu arbeiten. Ich habe damals in der Berliner Zeitung eine kleine Meldung gelesen und gedacht: Gegenüber gibt es ja die Schule, warum nicht? Ich hatte nie mit Kindern gearbeitet, hab auch keine eigenen und wollte gerne etwas Neues ausprobieren. Und Kinder zu unterstützen, bei denen es nötig ist, fand ich sinnvoll. Ich war mir damals nicht so sicher, ob ich das kann, war einfach neugierig. Und dann wachsen da ja Beziehungen. Wenn ich zu den beiden Jungen gehe, freue ich mich – und ich glaube, das ist auch umgekehrt so.

Ich bin eine von zwei Koordinatorinn