Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2015
Vergiftete Atmosphäre
Das Drama um die Braunkohle
Der Inhalt:

Das Geheimnis der »Freien Heide«

von Bettina Röder vom 24.07.2015
Wo einst ein Bombenabwurfplatz entstehen sollte, erholen sich heute Urlauber. Ein Besuch im Brandenburger Dorf Zempow
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Stress hat hier Hausverbot.« Das steht nicht nur auf seiner Homepage, das gilt für Wilhelm Schäkel auch im richtigen Leben: Auf seiner Bioland-Ranch im 120-Einwohner-Dorf Zempow in Brandenburg. Da lebt er mit seiner Frau Swantje und seinen drei Kindern, 130 Kühen, 24 Pferden, 30 Schafen aus Gotland und einem Kater. 500 Hektar Weiden, Wald und Acker nennt er sein eigen. Für Ferienbesucher, meist Familien, gibt es fünf Häuser aus Holz mit acht Ferienwohnungen in der idyllischen Landschaft der Prig nitz. Vom gemeinsamen Picknick über das Reiten bis hin zum Erlebnisbauernhof für Kinder wird so ziemlich alles geboten. Hier, an der Grenze zwischen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, 100 Kilometer nördlich von Berlin, ist die größte Heide- und Seen-Fläche Europas. Und das alles soll kein Stress