Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2019
Raus aus der Angst!
Kirchentag 2019. Worauf man vertrauen kann
Der Inhalt:

Zu viel Hass

Das Internetportal katholisch.de hat angekündigt, konsequenter gegen Hetze, Beleidigungen und Unterstellungen auf seiner Facebook-Seite vorzugehen. Man werde Kommentare löschen und User sperren, die das Klima vergiften. In der Vergangenheit habe die Redaktion auch Kommentare zugelassen, die die Grenzen des Anstands überschritten hätten. Dies sei ein Fehler gewesen. Gastautoren und Interviewpartner möchten sich nicht auf einer Plattform äußern, wenn sie dort anschließend beleidigt werden. Kommentare, die anderen die Rechtgläubigkeit absprechen, Homosexuelle als krank titulieren, die Kirche als »Kinderfickersekte« verunglimpfen, Papst Franziskus häretisch nennen, Flüchtlingshelfer als Gutmenschen beleidigen oder andere Religionen herabwürdigen, werden künftig gelöscht.