Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2017
Wem gehört die Welt?
Einblicke in die Machtverhältnisse des globalen Kapitalismus
Der Inhalt:

»Aus Stolz wird Frust«

Der Soziologe Lew Gudkow vom einzigen unabhängigen Meinungsforschungszentrum Lewada zum Zustand der russischen Gesellschaft

Publik-Forum: Herr Gudkow, im Juni und März gab es die größten Demonstrationen der vergangenen Jahre in Russland. Angesichts der großen Zustimmung für Putin kam das für viele unerwartet. Auch für Sie?

Lew Gudkow: Einen Anstieg der Proteststimmung beobachten wir schon seit Jahresbeginn. Kam es nach der Krim-Annexion zu einer Euphorie und einem Aufschwung des russischen Nationalismus, schufen die Sanktionen und die Wirtschaftskrise allmählich eine neue Situation: Ölpreis- und Rubelverfall ließen die Einkommen spürbar sinken. Das von Putin vorgenommene Importverbot bei Lebensmitteln brachte Einschnitte mi

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.