Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2015
Der Kult ums Essen
Ernährung zwischen Lebensstil und Religionsersatz
Der Inhalt:

Das politische Porträt
Google und der gelbe Elefant

von Elisa Rheinheimer-Chabbi vom 10.07.2015
Margrethe Vestager ist eine der mächtigsten Frauen Europas. Als EU-Wettbewerbskommissarin fordert sie Google und Gazprom heraus
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Margrethe Vestager strickt. Diesmal wird es ein gelber Elefant. Das Stricken beruhigt sie. Manchmal holt die resolute Politikerin ihre Stricknadeln auch während der Sitzungen der EU-Beamten hervor. Seit November vergangenen Jahres ist sie Kommissarin für Wettbewerb in der EU-Kommission. Es ist einer der bedeutendsten Posten in Brüssel. Die 47-Jährige ist Ermittlerin, Staatsanwältin und Richterin in einem, zuständig für Monopole, Fusionen, Kartelle und staatliche Beihilfen. Sie gilt als schnörkellos, umsichtig und bodenständig.

Die Mutter von drei Kindern hat in Dänemark bereits eine steile Karriere hingelegt. Mit 21 Jahren begann sie ihre politische Laufbahn und wurde von der sozialliberalen Partei ins Komitee für europäische Angelegenheiten berufen. Mit 29 wurde sie