Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2015
Der Kult ums Essen
Ernährung zwischen Lebensstil und Religionsersatz
Der Inhalt:

Wer will die Ehe für alle?

vom 10.07.2015
»Die Homo-Ehe ist ein Menschenrecht«, hieß der Titel eines Kommentars in Publik-Forum 11/2015. Er löste eine große Debatte aus, auch auf Publik-Forum.de. Wir dokumentieren Ausschnitte

Warum ist die Homo-Ehe ein Menschenrecht? Warum ist eine (Lebens-)Partnerschaft eine Ehe? Warum ist die Bezeichnung (Lebens-)Partnerschaft ein »gestelzter Begriff«? Wer darf Wörter mit einer neuen Begrifflichkeit füllen? Otto Aigner, Publik-Forum online

Für mich ist es selbstverständlich christlich, die sogenannte Homo-Ehe wie in Irland anzuerkennen. Solange der Vatikan – ausgenommen vielleicht Papst Franziskus – und die katholische Kirche nicht endlich aufhört, pädophile Männer unter ihren Priestern von einer Diözese in die andere zu versetzen, sollte sie von Niederlagen der Menschheit schweigen! Barbara Riethmüller, Publik-Forum online

Ich habe – ich weiß nicht mehr, warum – jahrzehntelang um den Segen der Kirche für meine Art und meine Jahrzehnte dauernde Beziehung gekämpft. Ich brauche ihn nicht mehr. Ich fühle mich von Gott selbst gesegnet und lebe deshalb aufrecht, aufrichtig und in dem Glück, ich selbst zu sein. Kristin Baege, Publik-Forum online

Heute suchen die lange verfemten homosexuellen Menschen die Häfen der Ehe, wollen Treue und lebenslange Partnerschaft, wollen Verantwortung tragen und teilen – und es ist wieder falsch! Ja, kann man es den Moralisten denn gar nicht recht machen? Edith Keil, Darmstadt

So sehr ich gegen Diskriminierung jeder Art bin: Sehen mag ich solche Paare einfach nicht. Vor allem nicht als Paar mit Kindern, die nicht adoptiert, sondern »gewaltsam« erzeugt sind. Peter Hiltner, Publik-Forum online

Es ist unglaublich, wie unreflektiert wir den auf natürlichen Grundlagen beruhenden, jahrtausendealten Begriff »Ehe« mit neuen Inhalten zu füllen bereit sind, weil es politisch angesagt ist. Lucia Tentrop, Berlin

Es ist eine Niederlage der Menschheit, wenn täglich Menschen verhungern, wenn Flüchtlinge i

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen