Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2022
Chinas Propagandisten
Wie westliche Influencer die Unterdrückung der Menschen beschönigen
Der Inhalt:

Stehles Spinnennetz

vom 24.06.2022

Emil Stehle (1926-2017), langjähriger Geschäftsführer des Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat und später Bischof von Santo Domingo de los Colorados (Ecuador), soll Missbrauchstäter aus verschiedenen Ländern in seinem Bistum aufgenommen haben. So habe Stehle 1990 einen Priester aus Barcelona, gegen den schwere Missbrauchsvorwürfe erhoben wurden, in seiner Diözese arbeiten lassen und ihn später zu seinem Privatsekretär ernannt. Des Weiteren soll Stehle einen Priester des Erzbistums Cali in Kolumbien in seiner Diözese aufgenommen und Missbrauchstätern aus Deutschland zur Flucht verholfen haben. Das ist das Ergebnis einer Recherche des ARD-Magazins report München und der spanischen Zeitung El País. Auch gegen Stehle selbst gibt es Missbrauchsvorwürfe.

Dieser Artikel stammt aus Publik-Forum 12/2022 vom 24.06.2022, Seite 42
Chinas Propagandisten
Chinas Propagandisten
Wie westliche Influencer die Unterdrückung der Menschen beschönigen
Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.