Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2020
Erbsünde Rassismus
Schwarze Befreiungstheologie von der Sklaverei bis zur Ermordung George Floyds
Der Inhalt:

Leserbriefe

vom 26.06.2020

Das tut gut!

Zu: »Die Zeit läuft uns weg!« (10/20, Seite 28)

Es tut gut, Bischof Bätzings Aussagen zu lesen. Da sind keine Abweisungen oder Vertröstungen. Er hat vielmehr eine realistische Beurteilung und die Einladung an alle, mitzumachen in der Visionssuche und im Synodalen Dialog. Das ist eine starke Aufwertung der Laien – und der Frauen. Monika Urban, Publik-Forum.de

Lieber heute als morgen würden die unbeirrbaren Hirten um Rainer Woelki (Köln) und Rudolf Voderholzer (Regensburg) den Synodalen Weg zu Grabe tragen und sie tun einiges, um die Grube auszuheben. Dabei unterhöhlen sie den einzigen Weg, um die tiefe Krise der katholischen Kirche zu verstehen, die noch verbliebenen Engagierten zu halten und die Kirche zukunftsfähig und menschenfreundlich zu gestalten. Es ist zu wünschen, dass die Deutsche Bischofskonferenz und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken klare Kante zeigen. »Liberal« muss nicht bedeuten, Gegensätze kleinzureden und solch offensichtliche Zerstörungsmanöver einfach hinzunehmen. Soll der Synodale Weg nicht zu einer billigen Vertröstungsveranstaltung werden, müssen die engagierten reformwilligen Frauen und Männer Position beziehen und die deutschen Bischöfe sich klar hinter Bischof Bätzing stellen. Maria Mesrian, Köln

Die homosexuell veranlagten Menschen, die eine feste Lebenspartnerschaft innerhalb der kirchlichen Gemeinschaft leben wollen, erwarten keine Zeichen – wie es Bischof Bätzing im Interview behauptet –, sondern viel mehr: nämlich Akzeptanz und Respekt! Die Debatte über die gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaften müsste mit dem Eingeständnis beginnen, dass man eine ziemlich lange Zeit schon falschgelegen hat – und dass nun die Lehre neu gefasst, die Tradition anders fortgeschrieben werden muss. Wie sagte es George Bernard Shaw so treffend? »Tradition ist eine Straßenlaterne: Dem Klugen leuchtet sie den Weg, der Dumme hält sich an ihr fest.« Stefan Klöckner, Essen

Mit Spannung und großem Interesse habe ich das Interview »Die

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen