Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2020
Erbsünde Rassismus
Schwarze Befreiungstheologie von der Sklaverei bis zur Ermordung George Floyds
Der Inhalt:
Stichwort

Dünnhäutig und trotzdem gut leben

von Norbert Copray vom 26.06.2020
Tipps für Hochsensible

Kathrin Sohst
Wer stärker fühlt, hat mehr vom Leben
Warum Sensibilität eine verborgene Kraft ist und wie sie uns die Welt eröffnet. dtv.
254 Seiten. 16,90 €

Kathrin Sohst
Hochsensibilität im Beruf
Gabal. 96 Seiten. 9,90 €

Judith Orloff
Wenn dir alles unter die Haut geht
Das Überlebenshandbuch für Empathen und Hochsensible. Trinity. 284 Seiten. 24 €

Ulrike Hensel
Hochsensible Mitmenschen besser verstehen
Unterstützung für Partner, Familienangehörige, Freunde, Kollegen und Vorgesetzte.
Junfermann. 196 Seiten. 20 €

Susanne Moeberg
Ja, ich spüre mehr!
Gut leben mit Hochsensibilität. Scorpio. 96 Seiten. 12, 99 €

Susanne Moeberg
Seelenschutz für Hochsensible
Scorpio. 126 Seiten. 7,99 €

Etwa 15 bis 30 Prozent der Menschen gelten als hochsensible Personen (HSP). Die Angaben schwanken, weil sie oft auf Selbsteinschätzung bei unterschiedlichen Kennzeichen für Hochsensibilität beruhen. Es gibt auch unterschiedliche Typen hochsensibler Personen. Um einer Stigmatisierung und Pathologisierung hochsensibler Menschen zu entgehen, bringt die hochsensible Kathrin Sohst, Coach und PR-Beraterin, den Begriff »neurodivers« in ihrem Buch »Wer stärker fühlt, hat mehr vom Leben« ein. Vor Kurzem erschienen, zeichnet es sich durch fundierte Informationen über die Hochsensibilität aus. Ebenso durch eine gute Einordnung in die gesellschaftliche Gemengelage und durch Perspektiven, »wie souveräne Emotion Zukunft macht«.

Solide Fragebogen helfen, sich zu orientieren und wahrzunehmen. Hochsensible Menschen sind permanent auf Empfang, dünnhäutig, Reizen ohne Unterlass ausgesetzt, wenn sie nicht lernen, für sich öfter eine reizarme Situation herzustellen. Doch Vorsicht: Auch hochsensible Menschen können anderen – selbst hochsensiblen Menschen gegenüber – recht aggressiv und unsensibel sein. Davon zeugt der unsensible Ton in manchen Hochsensibilitätsforen. Sohst hatte bereits vor zwei Jahren wichtige Infos und Praxistipps kompakt in das Büchlein »Hochsensibel im Beruf« gepackt; das jüngere Buch von Kathrin Sohst geht tiefer.

»Empathen«

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen