Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2019
Was ist heilig?
Der Inhalt:

Stichwort: Wie heute missionieren?

von Norbert Copray vom 21.06.2019
Die Beantwortung dieser Frage ist die Vorwegnahme des Verständnisses der Kirche in der Zukunft

Otto Neubauer
Mission Possible
Praxis-Handbuch für Dialog und Evangelisation. Herder.
288 Seiten. 25 €

Christian Hennecke
Glauben mit Vision
Sieben kraftvolle Impulse für dein Leben. Gütersloher Verlagshaus. 173 Seiten.15 €

Martin Abraham
Das Gott-Mensch-Projekt
Was Kirche ist und wozu es sie gibt. Neukirchener. 199 Seiten. 16 €

Thierry Marie Courau u .a. (Hg.)
Kirche der Zukunft
Concilium 4/2018. Grünewald. 119 Seiten. 12,90 €

Peter Kohlgraf
Vergeben und versöhnen
Erfahrungen des Glaubens. Felder des Handelns. Grünewald. 195 Seiten. 19 €

Martin Wirth
Gesegnet, um Segen zu sein
In gemeinsamer Verantwortung lokal Kirche entwickeln. Echter. 167 Seiten. 12,90 €

Derzeit von Mission zu sprechen ist verwegen. Angesichts Zigtausender Missbrauchsfälle, die innerhalb kirchlicher Vertrauensbeziehungen geschehen sind. Otto Neubauer versteht unter Mission, Menschen für den christlichen Glauben und eine offene Kirche zu gewinnen. Der katholische Theologe, Pädagoge und Vater von sechs Kindern leitet die »Akademie für Evangelisation«, ein Ausbildungszentrum für Dialog und innovative Mission in der Erzdiözese Wien. Mit seiner Arbeit und seinem Buch »Mission Possible«, die »mögliche Mission«, propagiert er einen charismatischen Bewegungen abgeschauten Stil von Mission, den er im Buch anschaulich mit vielen Beispiele und Zeugnissen darstellt.

Mission sieht Neubauer als Teilen des Glücks, das einem widerfahren ist, als Einladung zur Mitfreude an der Botschaft von Jesus Christus. Eine Mission, die sich über andere stellt, sei nicht im Sinne des Evangeliums. Zuhören ist ihm der Kern der Mission; mit dem Gegenüber in Kontakt zu treten. Zwanzig konkrete Beispiele für Dialog- und Missionsaktivitäten beschreibt er im Buch und ermuntert im Sinne von Papst Franziskus, die »Inspiration für eine Revolution der Barmherzigkeit« anzunehmen. Weshalb die aktive Zuwendung zu Armen und Bedürftigen wesentlich zur Mission gehört.

Christian Hennecke, Priester und Leiter der Kirchenentwicklung im Bistum Hildesheim, ist ähnlich beseelt, vor all

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen