Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2019
Was ist heilig?
Der Inhalt:

Leserbriefe

Brennende Probleme

Zu: »Die Kunst, den Kapitalismus zu verändern« (10/19, Seite 12-15)

Lieber Herr Kessler, Ihre Kommentare zum nötigen Umbau des Kapitalismus haben uns inspiriert und helfen, Kurs zu halten. Nun haben Sie hoffentlich sogar mehr Zeit, sich einzumischen. Wie nötig das ist, macht Publik-Forum immer wieder eindrucksvoll klar. Weiterhin klaren Kurs und die Kraft dazu. Konrad Schulz, Publik-Forum online

Wir müssen in der Gesellschaft noch ausführlich und lange über den gegenwärtigen Kapitalismus diskutieren. Denn er kann die brennendsten Probleme nicht lösen – die soziale Schieflage und die Zerstörung der Natur und des Klimas. Reinhold Gieringer, Publik-Forum online

Ihren Vorschlägen zur Änderung des kapitalistischen Systems kann ich weitgehend zustimmen. Zwei Kritikpunkte: 1. Ein bedingungsloses Grundeinkommen von 800/400 Euro reicht nicht aus. Es sollte in etwa das Doppelte betragen (Finanzierung am besten über eine Finanztransaktionssteuer). 2. Bei einer effektiven Klimapolitik kann man nicht auf E-Autos setzen. Effektiv ist nur Methan/Wasserstoff als Antrieb, welches mittels Elektrizität, am besten aus Fotovoltaik-Anlagen, gewonnen wird. Eckhard Bonnet, Reutlingen

Investitionen in Menschen können helfen, aber nicht auf Dauer. Die Menschen im Süden brauchen eine Perspektive für ein menschenwürdiges Leben für sich und ihre Ki