Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2017
Im Herzen die Freiheit
Iran: Reise in ein Land der Widersprüche
Der Inhalt:

Vorgespräch
Wie glücklich ist Wuppertal?

von Eva-Maria Lerch vom 23.06.2017
Fragen an Hans Haake vom Wuppertal Institut zur Einführung einer GlücksApp für seine Stadt
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Publik-Forum: Herr Haake, Sie haben soeben eine Handy-App eingeführt, mit der Sie das Glück der Wuppertaler messen wollen. Warum machen Sie das?

Hans Haake: Weil diese moderne Möglichkeit uns die Chance gibt herauszufinden, unter welchen Bedingungen Menschen glücklich leben können – und zwar so, dass die Lebensgrundlagen dabei nicht zerstört werden.

Und wieso gerade in Wuppertal?

Haake: Wir hätten das natürlich auch woanders machen können, aber als Wuppertal Institut sind wir selbst ein Teil dieser Stadt. Wir haben hier viele Kontakte und können die Wuppertaler dann auch dabei begleiten, die Ergebnisse unserer Glücksstudie konkret in die Stadtentwicklung