Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2017
Im Herzen die Freiheit
Iran: Reise in ein Land der Widersprüche
Der Inhalt:

Editorial: Liebe Leserin, lieber Leser,

Begegnungen verändern. Diese Erfahrung machte meine Kollegin Britta Baas gemeinsam mit zwei Dutzend Publik-Forum-Leserinnen und Lesern während einer Studienreise durch den Iran. Begeistert und beschwingt kam sie nach der zehntägigen Tour zurück in die Redaktion. »Ich bin im Iran Menschen begegnet, die ihre Religion tief spirituell und unorthodox praktizieren«, berichtete sie und erzählte von Begegnungen mit Menschen, die inmitten eines theokratisch-autoritär regierten Staates ihre persönlichen Freiheiten ausloten. Besonders angetan war Britta Baas von der Reisegruppe: Lauter aufgeschlossene, engagierte und nette Menschen! Publik-Forum-Leser eben. Lesen Sie ihren Bericht über die Reise in ein Land der Widersprüche (ab Seite 26).

Dass trotz Begegnung manche Vorurteile weiterbestehen, erlebte unsere Redakteurin Elisa Rheinheimer-Chabbi, als sie eine Afrika-Tagung der Heinrich-Böll-Stiftung besuchte. Während viele Teilnehmer aus Afrika den Eindruck hatten, Deutschland gehe noch immer paternalistisch-arrogant mit ihnen um, war den Deutschen daran gelegen klarzustellen: »Das hat sich geändert. Wir wollen euch zuhören.« Die Referenten aus Kenia und Südafrika, Kamerun und Nigeria hingegen betonten immer wieder: »Seht in Afrika nicht nur die Armut!« Sie wollten unbedingt ein positives Afrikabild vermitteln. In ihrem Artikel analysiert meine Kollegin, wer in Afrika wirklich von Investitionen in die Wirtschaft profitiert und wer bei diesem Monopoly leer ausgeht (Seite 12).

Helmut Kohl und seine politischen Entscheidungen hat Publik-Forum in dessen Amtszeit o