Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2017
Im Herzen die Freiheit
Iran: Reise in ein Land der Widersprüche
Der Inhalt:

Einfach egal

vom 23.06.2017

Menschen, die aus der Kirche austreten, tun dies in der Regel nicht wegen theologischer Positionen, der Kirchensteuer oder schlechten Erfahrungen mit Amtsträgern, sondern weil ihnen Religion schlicht egal ist. Das beobachtete der Münsteraner Religionssoziologe Detlef Pollack. Dass die katholische Kirche in manchen Fragen Positionen vertritt, die quer zum gesellschaftlichen Mainstream liegen, sei daher nicht nur negativ, meint Pollack. »Ihre Mitglieder reiben sich an ihrer Kirche, und diese Reibung bringt auch Resonanz, Leidenschaft, Feuer, sie hält das Thema Religion lebendig«, sagte er dem Spiegel. Der evangelischen Kirche gehe es ausgerechnet dort am besten, wo sie evangelikal sei.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen