Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2017
Im Herzen die Freiheit
Iran: Reise in ein Land der Widersprüche
Der Inhalt:

Zweite Chance

vom 23.06.2017

Bischof Gregor Maria Hanke von Eichstätt hat die Weihe eines Mannes zum Diakon verteidigt, der wegen rechtsradikaler Gedanken und KZ-Witzen vor vier Jahren seine Ausbildung abbrechen und das Würzburger Priesterseminar verlassen musste. Der Mann habe in der Diözese Eichstätt ein einjähriges Probepraktikum absolviert, sich einer Therapie unterzogen und in einer Wohngemeinschaft mit muslimischen Asylbewerbern gewohnt. Alle Vorgesetzten und Begleiter würden ihm ein »positives Urteil« aussprechen, hieß es. Erstaunlich ist der finanzielle und personelle Aufwand, der betrieben wurde, um ihm die Weihe zu ermöglichen. Ob man so auch bei anderen »Verfehlungen« verfahren würde?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen