Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2016
Schenkt ihnen nicht eure Angst!
Wie rechte Populisten die Gesellschaft spalten
Der Inhalt:

Leserbriefe

Wenig hilfreich

Zu: »Hoffnung für die Stadt«
(10/2016, Seite 26-29)

Da staune ich wieder, wie sich ausgewiesene Nichtexperten als Experten, hier über Mega-Cities und Stadtgemeinden, auslassen und dabei noch nicht einmal von der Redaktion gestoppt werden – und das nur, weil der Autor der ausgewiesene Theologe Jürgen Moltmann ist. Zwar erkenne ich die theologische Einleitung und den Schluss an, da hier wohl Fachwissen verwandt wird, wenn auch die Zitate aus der Bibel willkürlich gegriffen scheinen. Der Rest des Buchauszugs über Städte und Stadtgemeinden aber ist verwirrend und klärt wenig. Es ist nicht klar, wie man Stadtgemeinden organisieren soll; außerdem fehlen Aussagen, wie Menschen und Gläubige in der Stadt sind und wie sie nicht sind. Thomas Kopfer, Gingen

Wo ist hier der Spaß?

Zu: »Editorial« (10/16, Seite 3)

Ein überraschender Beginn: nach einer sachlichen Einleitung zu Themen des Heftes schließt das Editorial mit dem Wunsch »Viel Spaß«. Bitte, könnt ihr uns verraten, auf welche Beiträge Frau Röder diesen Wunsch bezieht? Josef Ladányi, A-Wien

Seltsame Gewissheit

Zu: »Mein Attentäter« (10/16, Seite 35)

Tragisch, das Leben von Maurice Bavaud. Dass sich die offizielle Schweiz nicht für sein Überleben einsetzte, ist ein Skandal. Aber seine Idee, z