Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2013
Fernweh trifft Wirklichkeit
Wie fair kann Tourismus sein?
Der Inhalt:

Fatwa. Fatwa?

von Thomas Seiterich vom 28.06.2013

Ach wäre der Islam doch rechteckig lehrmäßig durchorganisiert! Dann wäre alles recht einfach mit der Fatwa, dem autoritativen Rechtsspruch eines islamischen Schriftgelehrten, einen angeblichen »Feind des Glaubens« – wie den Schriftsteller Hamed Abdel-Samad oder den persisch-kölnischen Sänger Shahin Najafi (Mai 2012) oder den iranischen Schriftsteller Salman Rushdie (Februar 1989) – im Namen des islamischen Glaubens zu töten. Es gäbe dann nämlich einen Rücktrittsweg von der Mord-Fatwa. Außerdem müsste der als Frevler wider Allah oder den Islam Angeklagte vor dem Spruch geordnet angehört werden.

Doch der Islam ist vielerlei. Seine Traditionen, Rechts- und Theologieschulen liegen im Streit. Islamische Konfessionen wie die Schiiten und die Sunniten bekriegen sich bis aufs Blut. Weithin fehlen in der islamischen Welt international anerk

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen