Zur mobilen Webseite zurückkehren

Aufbegehren: Kölner und Münchner Priester

Im Erzbistum Köln sind es zehn katholische Priester, in der Stadt München 13: Sie sprechen sich für eine barmherzige und dienende Kirche aus, konkret: für die Zulassung von wiederverheirateten Geschiedenen zur Kommunion sowie für die Zulassung von konfessionsverbindenden Ehepartnern zur Eucharistie. Die Kölner Pfarrer stellen sich klar hinter den »Aufruf zum Ungehorsam« der österreichischen Pfarrer-Initiative (pfarrerinitiative.at): »Wir wenden uns gegen die immer weitere Entfernung von Volk Gottes und Klerus wie auch untereinander.« Geistliche dürften vom zölibatsfixierten Papst und den Bischöfen »nicht zu reisenden Zelebranten« und »Sakramentenspendern« gemacht werden, denen »die eigentliche Seelsorge entgleitet«. Im Kern gehe es »um den Erhalt lebendiger Gemeinden«, sagt der Kölner Priester Franz Decker.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen