Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2011
Staatsverbrechen
Der Journalist John Pilger zeigt die Wahrheit
Der Inhalt:

Eine Unterschrift zu viel

von Annette Lübbers vom 22.06.2011
Silke Schwarz wollte einmal im Leben Helikopter-Snowboarden – und bezahlte den Traum mit einem Leben im Rollstuhl
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Es vergeht kein Tag, an dem ich keine Schmerzen habe. Fehlinformationen aus dem Gehirn und das Schmerzgedächtnis im Rückenmark gaukeln mir vor, dass meine Beine wehtun. Dabei bin ich querschnittsgelähmt und spüre meine Beine nicht mehr. Dazu kommen ständige Verspannungen vom vielen Sitzen. Ich bin eigentlich nicht zimperlich, aber die Schmerzen gehen schon an die Substanz.

Doch solange es noch gute Tage gibt und ich ab und zu aktiv sein kann, versuche ich durchzuhalten. Auch für die Menschen, die ich liebe. Trotz meines Handicaps arbeite ich als Landschaftsgärtnerin. Auch wenn ich die praktische Umsetzung dann anderen überlassen muss, kann ich Gärten planen – ganz besonders für Menschen mit Einschränkungen. Und ich frage mich immer wieder, warum so viele meiner Berufskollegen und -kolleginnen da