Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2021
Der vergessene Frieden
Warum zivile Konfliktlösungen so wichtig sind und was die Kirchen dafür tun
Der Inhalt:

Die Frauenmorde von Juárez

vom 11.06.2021
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Podcast. Morde an Frauen konzentrieren sich an kaum einem Ort so krass wie in der Grenzstadt Juárez in Mexiko. Seit den 1990er-Jahren wurden dort Tausende entführt, vergewaltigt, verstümmelt, ermordet. Der Podcast »Vergessen: Die Frauenmorde von Juárez« begleitet zwei Journalistinnen, die die Taten investigativ aufarbeiten und auf Korruption, Schweigen und menschliche Abgründe stoßen. Doch Femizide sind kein lokales Phänomen. Auch in Deutschland wird jeden dritten Tag eine Frau umgebracht. Für die deutsche Version des Podcasts wurden daher zwei Bonusfolgen produziert. Während manch andere »True-Crime-Produktion« Gewalt gegen Frauen als Unterhaltung fetischisiert, ist dieser Podcast sensibler. Jede Folge endet mit einer Widmung an alle Opfer von Femiziden und sexueller Gewalt auf der ganzen Welt.

4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.