Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2018
Schluss jetzt!
Chile-Skandal: Überwindet der Papst die Restauration?
Der Inhalt:

Der Letzte Brief (Vorsicht Satire!): Sehr geehrter Herr Staatsanwalt,

im Namen der organisierten Reichsbürger-Armee möchte ich Ihnen für Ihr Vertrauen danken, dass unsere Männer anstelle der überlasteten Polizei die Reihenhaussiedlung »Auf der Höhe« überwachen dürfen. Gleichzeitig kann ich Ihnen mitteilen, dass die kostenlose Probewoche nach Meldung unserer Einheiten ohne besondere Vorkommnisse verlaufen ist.

Wir von der Reichsbürger-Armee haben schnell das Vertrauen der Bewohner gewonnen. Vielen Älteren imponierten unsere schneidigen Soldatenuniformen, die sich doch sehr von den altmodischen Polizeiklamotten abheben. Die Kinder im Viertel durften unsere Sturmgewehre anfassen und unsere Schäferhunde streicheln. Bürgernah haben wir auch unsere Kontrollen im Wohngebiet absolviert und einige alte Mütterchen nach Hause in die sichere Stube gebracht.

Wo es notwendig war, haben wir im Dienst der Sicherheit konsequent gehandelt. So mussten wir zwei Türkinnen verhaften, weil sie uns ihre Einkaufstaschen nicht zeigen wollten. Da sie noch immer abstreiten, mit Drogen zu handeln, sind sie noch in der Zelle.

Am Eingang der Hauptstraße haben wir sicherheitshalber einen Schützenpanzer in Stellung gebracht, weil im Nachbarviertel eine Demonstration gegen eine Veranstaltung der AfD mit Alexander Gauland stattgefunden hat. Es brauchte aber kein Schuss abgefeuert zu werden. Der Einsatz mit Baseballschlägern war ausreichend.

Außerdem haben wir ermittelt, dass in Ihrem Wohngebiet sechs Wähler der Linkspartei wohnhaft sind, einer wurde mit dem Pfarrer gesehen. Wir bitten, die weitere Observierung dieser verdächtigen Personen zu genehmigen. Die Erlaubnis sollte kleinere Einschüchterungsaktionen wie das Anzünden ihrer Autos ermöglichen.