Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2017
»Überall schwindet das Vertrauen«
Norbert Lammert über Medien, Demokratie und Kirche
Der Inhalt:

»Deine Koffer werden nie ausreichen«

von Claudia Mende vom 09.06.2017
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Anthologie. Ein Fahrgast lässt im Bus eine Tafel feiner Schokolade liegen, und niemanden kümmert es. Ein Detail im deutschen Alltag und doch so anders als im zerstörten Syrien. Solche Details aus ihrem Leben in der Fremde beschreiben 19 Autorinnen und Autoren aus Syrien, dem Jemen und dem Iran. Sie alle flohen aus ihrer Heimat und finden sich irgendwie in Deutschland ein. Ihre Prosatexte und Gedichte sind nun auch ein Teil der deutschen Kultur, denn sie leben hier und haben ihre Geschichten mitgebracht. Jenseits aller politischen Debatten werden in den Texten aus dem abstrakten »Flüchtling« Individuen mit einer ganz eigenen Sichtweise auf das Erlebte.

»Ein Flüchtling zu sein bedeutet / bei all deinen Wanderungen zu begreifen / deine Koffer werden nie ausreichen