Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2016
Klare Kante, neue Hoffnung
Der Katholikentag in Leipzig
Der Inhalt:

Twitter-Diplomatie

vom 10.06.2016

Immer häufiger wird der Kurznachrichtendienst Twitter zu einem Mittel der Diplomatie. Das belegt eine Studie der weltweit tätigen PR-Beratungsfirma Burson-Marsteller. Zwei Monate, bevor die USA und Kuba im vergangenen Jahr diplomatische Beziehungen wieder aufnahmen, begannen die beiden Außenministerien, sich gegenseitig bei Twitter zu folgen.

Als weiteres Beispiel wird der Ukraine-Konflikt aufgeführt: 2014 starteten die USA zusammen mit anderen Ländern die Kampagne #UnitedforUkraine. Eine Reaktion aus Russland folgte prompt: Das russische Außenministerium nutzte dasselbe Stichwort für Gegenpropaganda. »Das war wahrscheinlich die erste Hashtag-Schlacht auf Twitter«, heißt es in der Studie, für die knapp 800 Twitter-Accounts von führenden Politikern und anderen Persönlichkeiten in 17

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen