Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2015
Rettet das Singen
Über die Macht der eigenen Stimme
Der Inhalt:

Wo sind die Hungernden?

von Michael Schrom vom 05.06.2015
Der Papst als Spaßverderber auf der Expo in Mailand

»Die Welt ernähren. Energie für das Leben«. Das Motto der Weltausstellung in Mailand signalisiert Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Doch in den futuristischen Länderpavillons präsentieren sich – teils offen, teils als Sponsoren – die wahren Weltherrscher der Ernährung: Multinationale Lebensmittelkonzerne wie Coca-Cola, Nestlé oder McDonald’s, die für den Hunger in der Welt mitverantwortlich sind. »Wir bringen Regierungen, Privatleute und Unternehmen zusammen«, rechtfertigt Kim Anderson, Sprecherin von Coca-Cola, die Präsenz. Was für ein Selbstverständnis: ein Limonadenkonzern in der Rolle des sorgenden Welternährungsmanagers.

Natürlich werden in den Pavillons viele kluge Texte über die Welternährungslage präsentiert. Aber in erster Linie ist das 2,5 Milliarden Euro teur

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen