Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2015
Rettet das Singen
Über die Macht der eigenen Stimme
Der Inhalt:

Alisha trifft das »Do«

von Andrea Teupke vom 05.06.2015
Jedes Kind kann singen lernen. Den pfleglichen Umgang mit Kinderstimmen fördert das Projekt Primacanta
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

»Singend begrüßen wir uns heute« – solange die Klasse 2c einstimmig singt, klingt das richtig schön. Helle, klare Stimmen beteuern, dass »uns das Miteinandersingen so freut«. Aber als Kanon? Die erste Gruppe kann die Melodie nicht lange halten, und auch die zweite Gruppe verheddert sich bald in den vielen verschiedenen Tönen. »Das ist, weil die andern so laut singen«, beschwert sich Melissa. »Bei uns habe ich gar nichts gehört«, widerspricht Jassir. »Kanonsingen ist schwierig«, kommentiert Alisha. »Wenn man das geübt hat, kann man das genießen«, verspricht Musiklehrerin Anne Rumpf. Davon allerdings scheinen die Kinder noch nicht so ganz überzeugt zu sein.

Dabei können die Siebenjährigen schon sehr viel: Melodien singen, Rhythmen erkennen, klopfen und nachsprechen, sogar Tonhöhen bestimme