Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2012
Die Zeit des Gehorsams läuft ab
Nach dem Katholikentag
Der Inhalt:

»Ich brauche die Erde«

von Annette Lübbers vom 05.06.2012
Ulrike Struck produziert »Seedballs« – kleine Kugeln aus Lehm und Samen. Reich wird die Töpferin damit nicht. Aber glücklich
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Fast schon zärtlich ist ihr Gesichtsausdruck, als sich Ulrike Struck über die winzigen Pflänzchen in einer zerbrochenen braunen Kugel neigt. »Guck mal«, sagt die 57-Jährige zu ihrer Tochter Gesine: »Siehst du? Hier neben dem Salat. Das ist Kresse. Es hat funktioniert.«

Mutter und Tochter lernen immer noch dazu: Seit zwei Jahren betreibt die gelernte Keramikerin gemeinsam mit ihrer Tochter die »Seedball-Manufaktur« im ostwestfälischen Dörentrup. Mutter Ulrike ist für die Produktion zuständig, Tochter Gesine, Ökotrophologin und Ernährungswissenschaftlerin, betreut den Internetauftritt, entwirft Verpackungsdesigns und managt den Vertrieb.

Seedballs – also Samenkugeln – sind kleine Bällchen aus Lehm, Erde, Wasser und etwa fünfzig Samenkörnern. Fü