Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2020
»Die Zeit läuft uns weg«
Ein Gespräch mit Georg Bätzing
Der Inhalt:

Leserbriefe

vom 29.05.2020

Trost in der Krise

Zu: »Erlöse mich aus meiner Angst«
(8/20, Seite 28-31)

Haben Sie vielen Dank für Ihren Beitrag »Erlöse mich aus meiner Angst!«, der mir aus dem Herzen gesprochen hat. Mit großem Befremden habe ich die Reaktionen vieler Pastoralteams und sogar Ordensgemeinschaften wahrnehmen müssen, die sich hinter den Regelungen zur Kontaktbeschränkung versteckt haben, um nicht Stellung beziehen zu müssen. Ich hatte das große Glück, erleben zu dürfen, dass es auch anders geht. In einer Franziskanerkirche wurde die Kirche für drei Stunden geöffnet. Diese stille Zeit war für mich sehr wertvoll. Gemeinschaft, Trost, Zuspruch und Vertrauen, das ist es doch, was wir gerade jetzt brauchen in diesen Zeiten. Gisela Lenz, per E-Mail

Der Artikel beschäftigt sich mit einem Thema, das wir nicht gern hören wollen: dem Sterben. Gerade in den letzten Wochen wurde eine bereits mangelnde Sterbekultur durch die Maßnahmen der Regierung bis aufs Äußerste verschärft. Hier stellt sich – bei allen gebotenen Vorsichtsmaßnahmen – die Frage: Wäre das der Weg Jesu gewesen, sich in einer Zeit der Irrungen und Wirrungen aufs Internet zu verlegen, Menschen in Isolationshaft zu schicken, ohne Besuch, ohne Seelsorgebegleitung in höchster Lebensnot? Die christlichen Kirchen wären jetzt gefordert, Maßnahmen zu fordern, die es unter Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes erlauben, kranken und sterbenden Menschen in ihrem Leid persönlich ganz nah zu sein und den Trost des Wortes zu geben. Georg Schmit, A-Wien

Neue Kampfbomber

Zu: »Personen und Konflikte« (8/20, Seite 7)

Besonders danke ich Ihnen für die Information über Regina Hagens Einsatz. Zu ergänzen ist noch, dass das ministerielle Shopping in Corona-Zeiten sich nicht nur auf 45 in den USA zu ordernde Kampfbomber beschränkt, sondern wohl auch noch 90 in Europa hergestellte umfasst. Diese in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommenen milliardenschweren Rüstungsausgabepläne bringen mich auf, verstören mich, lassen mich schier verzweifeln. Gisa Luu, Frankfurt am Main

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen