Zur mobilen Webseite zurückkehren

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2018
Frieden in einer irren Welt
Katholikentag 2018: Ängste, Ideen, Sehnsüchte
Der Inhalt:

Einspruch: Gott nah erfahren

Zu: »Was schaut ihr nach oben?« (8/18, Seite 34-35)

Frank Vogelsang versucht, Gott neu zu denken, um ihn als nah erfahren zu können. Aber es geschieht genau das Gegenteil: Über Gott nur »zu denken«, mit oder ohne Kant, schiebt ihn gerade in diejenige Distanz, welche die Erfahrung von Nähe zu ihm ausschließt. Gott zu erfahren, das erfordert stattdessen, all unsere Sinne zu öffnen und unser Herz. Statt gedanklicher Konzepte muss man eher die Gedankenstille suchen. Nur zwei Beispiele: Ich erfahre das Wunder des von Gott geschaffenen Lebens, wenn ich mein neugeborenes Kind auf dem Arm halte. Oder ich erfahre (nicht: denke) die tiefe, göttli