Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2018
Frieden in einer irren Welt
Katholikentag 2018: Ängste, Ideen, Sehnsüchte
Der Inhalt:

Sozialprotokoll: »Diese verdammte Ungewissheit«

Steffen Schnorrenberg (46), Fischer auf Hiddensee, kämpft um seine Existenz

Für uns Fischer waren die letzten Jahre hart. Die Quoten, die jedes Jahr von Wissenschaftlern neu festgelegt werden und vorgeben, wie viele Fische von welcher Art wir fangen dürfen, liegt für Dorsch und Hering in diesem Jahr wieder weit unter der vom Vorjahr. Für mich heißt das konkret: 2008 durfte ich noch zehn Tonnen Hering fischen, dieses Jahr sind es gerade noch drei. So kann ich meine Familie nicht ernähren und auch niemanden anstellen, der mit mir rausfährt. Ein großes Problem dieser schwankenden Quoten: diese verdammte Ungewissheit! Wir wissen nie, was nächstes Jahr kommt. Natürlich gibt es Subventionszahlungen. Aber wir sind ja Fischer, wir wollen raus und nicht fü

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.