Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2016
Hoffnung für die Stadt
Theologe Jürgen Moltmann über Christsein in den kapitalistischen Metropolen
Der Inhalt:

Frei und fromm

vom 27.05.2016

Teile der Leipziger Pfarrerschaft sind in großer Sorge um die theologische Ausrichtung und das öffentliche Ansehen der sächsischen Landeskirche. Sie haben das Gefühl, in ihrer eigenen Kirche fremd zu sein und einen »Paradigmenwechsel« zu erleben, den sie als regressiv empfinden. Der heftige Streit um das Schriftverständnis beim Thema Homosexualität führe zu »Lähmung und Stillstand«. Mit einem neuen »Forum für Gemeinschaft und Theologie« wollen sie den progressiven Stimmen mehr Gehör verschaffen und ihnen eine theologische Heimat geben. »Das Forum will eine Frömmigkeit ermöglichen, die nicht als etwas Fremdes aus einer anderen Welt erlebt wird, sondern die einlädt, frei und fromm zu sein.«

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen