Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2014
Klaus Mertes: Was sich in der katholischen Kirche ändern muss
Der Inhalt:

Kohle killt Korallen

vom 23.05.2014

In der Nähe des australischen Great Barrier Reef, des größten Korallenriffs der Erde, soll einer der weltgrößten Kohlehäfen entstehen. Dazu soll der Meeresboden vor der Nordostküste von Australien weggebaggert und der ausgehobene Schlamm ins Naturschutzgebiet gekippt werden. Umweltschützer fürchten, dass die Meeresströmung Sedimente zu den Korallen treibt. Diese gedeihen aber nur in klarem, sonnendurchflutetem Wasser. Wird das Riff nicht stärker geschützt, könnte es bis 2030 verschwunden sein. Die Unesco berät deshalb Anfang Juni darüber, ob das Riff als bedrohtes Welt naturerbe einzustufen sei. Dann müsste es von Australien geschützt werden.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen