Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 10/2012
Die Welt ist nicht genug
Der Kapitalismus: Stark wie nie und doch ohne Zukunft
Der Inhalt:

Liebe Leserin, lieber Leser,

von Barbara Tambour vom 15.05.2012
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

es war beim Treffen ehemaliger Mitschüler, zwanzig Jahre nach unserem Abitur. Als ich erzählte, dass ich Redakteurin einer kirchen- wie auch kapitalismuskritischen Zeitschrift bin, entgegnete einer, der jetzt bei der EU-Kommission in Brüssel arbeitet: »Aber der Kapitalismus hat uns in Europa doch Frieden und Wohlstand gebracht!« Wie man das nur infrage stellen könne. Wir stellen infrage! Der globaleKapitalismus scheint erfolgreich und unverwüstlich zu sein. Doch jetzt trifft er auf seine letzte Grenze: die endliche Welt (Seite 26).

Sollten Sie sich über Brennnesseln, Löwenzahn und Wegerich in Ihrem Garten oder neben dem Hauseingang ärgern und überlegen, ihnen mit einem sogenannten Pflanzenschutzmittel den Garaus zu