Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2017
Reformation 2.0: Das wahre Erbe Martin Luthers
Der Inhalt:

Cookies einfach löschen

von Gunhild Seyfert vom 12.05.2017
Wie man seine Privatsphäre besser schützen kann

Es gibt durchaus technische Möglichkeiten und Programme, mit denen man seine persönlichen Daten besser schützen und den Datensammlern ein Schnippchen schlagen kann. Zum Beispiel folgende:

Wer vermeiden will, bei Suchanfragen persönlich erkannt zu werden, kann sie anonym stellen: mit der Suchmaschine Startpage (startpage.com), die von einer niederländischen Firma betrieben wird. Sie kooperiert mit Google und liefert deshalb dessen gewohnt gute Ergebnisse. Der Trick ist jedoch: Startpage stellt die Anfrage bei Google als Startpage und nicht mit den Daten des Nutzers, der die Suchbegriffe tatsächlich persönlich eingibt. So werden keine persönlichen Daten an den Technologiegiganten Google weitergegeben. Mit seinen Anfragen bleibt man inkognito. Startpage lässt sich im Browser als Standardsuchmaschine festlegen.

Mit bestimmten Zusatzprogrammen (Add-ons) kann man Verbindungen zu seinen Verfolgern (Trackern) kappen. Dafür braucht man den Internetbrowser Firefox von Mozilla. Für PCs unter Windows und das Smartphone unter Android lässt er sich kostenlos herunterladen und installieren. Mit uBlock Origin stellt Firefox einen effizienten Blocker gegen Tracking zur Verfügung. uBlock Origin kappt sofort Verbindungen zu Trackern und schützt so die Privatsphäre. Dieses wertvolle Zusatzprogramm steht unter https://addons.mozilla.org/de/firefox/add
on/ublock-origin/
Mit ein paar Klicks kann man es zu Firefox hinzufügen und installieren. Ganz oben rechts am Bildschirm in der Menü-Leiste des Browsers taucht dann das Symbol von uBlock Origin auf, ein braun-rotes Schutzschild. Eine Zahl dort zeigt an, wie viele Tracker von der Webseite, auf der man gerade ist, abgehalten werden.

Auch Cookies, die Identifizierungscodes, die beim Surfen im Internet auf Webseiten hinterlegt werden, um das Nutzungsverhalten zu analysieren, lassen sich löschen. Das Zusatzprogramm Self-Destructing Cookies, ebenfalls eine Erweiterung von Firefox, findet man unter https://addons.mozilla.org/de/firefox/add
on/self-destructing-cookies/
oder über das Menü des Browsers.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen