Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2012
Wer war Jesus?
Die neuen Einsichten der Bibelforscher
Der Inhalt:

Personen und Konflikte

Maria McClain,ehemalige katholische Ordensfrau, ist in Indianapolis (USA) zur »Priesterin« geweiht worden. Die Zeremonie nahm eine »Bischöfin« der Organisation Roman Catholic Womenpriests vor. Weihbischof Christopher Coyne von der Erzdiözese Indianapolis hat die »Weihe« als schismatisch verurteilt. Die 71-jährige McClain war über 15 Jahre Mitglied der Barmherzigen Schwestern in Buffalo im Bundesstaat New York. Dann heiratete sie. Heute engagiert sie sich in einer Pfarrei.

Michael Schäfers,arbeitsmarktpolitischer Sprecher der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB), hat davor gewarnt, das Thema Mindestlohn zum Spielball des Wahlkampfes zu machen. »Wenn die Union die Frage nach gerechten Löhnen ernst nimmt, muss sie den Koalitionspartner FDP endlich überzeugen«, sagte er. »Ansonsten sind die Überlegungen nach einer paritätisch besetzten Kommission unverbindliche Absichtserklärungen, die bei den betroffenen Arbeitnehmern falsche Hoffnungen wecken.« Die KAB fordert einen gesetzlichen Mindestlohn von 9,70 Euro pro Stunde. Positiv bewertete Schäfers, dass die Union den Mindestlohn dynamisieren und jährlich überprüfen lassen will. In der Absicht, die Lohnuntergrenze je nach Branchen unterschiedlich festzulegen, sieht er jedoch eine Gefahr. Damit würden keine menschenwürdigen Löhne garantiert.

Klaus Mertes, Jesuitenpater und Rektor des Jesuitenkollegs St. Blasien im Schwarzwald, wird vom Eckigen