Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2021
Geklaute Zukunft
Die Macht der Alten, die Last der Jungen
Der Inhalt:

Wechsel beim Zentralkomitee der Katholiken

vom 30.04.2021
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Auf der digitalen Vollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) hat Präsident Thomas Sternberg das vatikanische Segnungsverbot für homosexuelle Paare als abermaliges »Störfeuer« aus Rom bezeichnet, das »uns plötzlich und unerwartet« getroffen habe. Denn das Thema sei schon seit 2013 aktuell. Dennoch sei er fest davon überzeugt, dass für die »zukünftige Gestaltung unserer Kirche« der Synodale Weg »strategisch richtig« sei.

Für die Vollversammlung vorgeschlagen und durch Wahl bestätigt wurden 45 Persönlichkeiten aus Politik, Gesellschaft und Wissenschaft. Darunter die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer, der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Daniel Günther und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer. A