Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2021
Geklaute Zukunft
Die Macht der Alten, die Last der Jungen
Der Inhalt:

Grundschule für alle

vom 30.04.2021
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Eltern und Lehrkräfte aus Nordrhein-Westfalen (NRW) fordern, dass die staatlichen Bekenntnisgrundschulen in Gemeinschaftsgrundschulen umgewandelt werden. Dazu haben sie eine Petition gestartet. Bekenntnisschulen sind eine Besonderheit in NRW: Sie sind zu hundert Prozent staatlich finanziert, aber nicht allen Kindern gleichermaßen zugänglich, da eine katholische Bekenntnisgrundschule evangelische oder muslimische Kinder ablehnen kann. Das führt dazu, dass Kinder, die gemeinsam den Kindergarten besucht haben, nicht zusammen eingeschult werden. Eltern müssen mitunter längere Fahrwege auf sich nehmen und nichtkatholische Lehrkräfte können in katholischen Grundschulen bei Bewerbungen auf Festanstellungen und Leitungsposten benachteiligt werden.