Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2018
Ganz allein
Wie Einsamkeit Mensch und Gesellschaft krank macht – und wie man sie heilen kann
Der Inhalt:

Das Facebook-Monster

von Adrienne Fichter vom 27.04.2018
Mark Zuckerberg wollte die ganze Welt vernetzen. Stattdessen ist Facebook zu einer Manipulationsmaschine geworden. Wie kam es dazu? Eine Spurensuche

Es war mein Fehler, und es tut mir leid. Ich habe Facebook gegründet, ich führe es, und ich bin verantwortlich für das, was hier passiert.« Mit diesen Worten steht ein zerknirschter Mark Zuckerberg am 10. April vor dem Kongress in Washington. Wenige Tage zuvor ist einer der größten Datenskandale in der Geschichte von Facebook bekannt geworden. Die Daten von bis zu 87 Millionen Nutzern seien »unzulässig« mit der britischen Datenanalysefirma Cambridge Analytica geteilt worden, erklärt Facebook. Und das ist womöglich nur die Spitze des Eisbergs. Multimilliardär Zuckerberg gibt sich reumütig, als er den US-Senatoren Rede und Antwort steht. Er gelobt Besserung, sagt Sätze wie: »Wir haben noch nicht genug getan.«

Die Welt hört das nicht zum ersten Mal. Bereits im September 2017 sagt der 33-Jährige, er sei fassungslos, dass man seine Plattform missbraucht habe für politische Propaganda. Sagt: Das dürfe nicht wieder vorkommen. Sagt, dass sich nun vieles ändern werde. Am Ende aber muss er zugeben: »Wir werden zukünftigen Missbrauch nicht verhindern können.«

Es ist noch nicht lange her, da vernetzten sich auf Facebook Demonstranten, um Diktatoren zu stürzen. Dann enterten Rechtspopulisten die Plattform, um dort ihren Hass zu verbreiten. Es ist noch nicht lange her, da wollte Facebook die »beste personalisierte Nachrichtenseite« der Welt sein. Dann wurde es zum Durchlauferhitzer für Fake News. Es ist noch nicht lange her, da sollte die Plattform relevante Diskussionen befeuern. Doch dann kaperten Strippenzieher die Facebook-Werbemaschine und mischten sich in Wahlen ein – zielten auf das Herz der Demokratie.

Es ist die alte Ballade vom Zauberlehrling, die Zuckerberg ein weiteres Mal aufführt: Die Geister, die er rief, wird er nun nicht mehr los. Die »Maschine Facebook« ist so komplex und so unübersichtlich, dass sie unbeherrschbar geworden ist. Wer verstehen will, wie dieses Manipulationsmonster in die Welt kam, muss einen Schritt zurücktreten. Bis in das Jahr 2004.

Die Anfänge von Facebook

Zu dieser Zeit heißt Facebook noch TheFacebook, ist ein paar Monate alt und hat nur einige Zehntausend Mitglieder. Da treffen sich in einem edlen New Yorker Restaurant drei Männer und eine Frau. Sie lassen Thunfisch-Tatar herantragen, Hummer, glasi

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen