Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2014
Gefährliche Lust
Was tun mit Pädophilen?
Der Inhalt:

Eine Milliarde Dächer für Sonnenenergie

vom 25.04.2014
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Weltweit gibt es schätzungsweise eine Milliarde Häuser und Fabriken und deshalb eine Milliarde Mal die Möglichkeit, auf diesen Dächern mithilfe der Sonne Strom oder Wärme zu erzeugen. Der Forschungsdirektor des Instituts für Nachhaltigkeitspolitik in Tokio, Eric Martinot, hat dazu einen Aufruf gestartet: »Kein Dach ungenutzt lassen«. Schon heute wird Solarstrom auf etwa zwanzig Millionen Dächern – vor allem in Deutschland, Japan, Südkorea und Kalifornien – gewonnen und solare Wärme auf etwa neunzig Millionen – hauptsächlich in China. Die Zahlen machen deutlich, wie viel Potenzial noch ungenutzt ist: mehr als neunzig Prozent. In den letzten zehn Jahren indes hat sich der Fotovoltaik-Markt weltweit vervierzigfacht. Bisher war Europa der größte Fotovoltaik-Markt, jetzt ist es Asien. In Europa wurden 2013 noch in Deutschland die meisten Solarstrom-Anlagen aufgestellt, obwohl der Markt gegenüber 2012 um über die Hälfte einbrach. Es folgen: Italien, Großbritannien, Rumänien und Griechenland. Mussten im Jahr 2000 pro Kilowattstunde Solarstrom noch siebzig Cent aufgewendet werden, kann er heute hierzulande für acht bis neun Cent und in Chile oder Nordafrika für unter fünf Cent produziert werden.