Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2013
Landraub
Der globale Kampf um Boden fordert Opfer
Der Inhalt:

Liebe Leserin, lieber Leser,

von Andrea Teupke vom 26.04.2013
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

es wird doch noch Frühling! In den Gärten gehen die Tulpen auf, und auf dem Land blühen Obstbäume und Weißdornhecken. Selten erscheint die Landschaft lieblicher, jedenfalls in unseren Breiten. In vielen andern Weltregionen sind Blumen und blühende Bäume längst Monokulturen gewichen, seit Staaten und Konzerne entdeckt haben, dass sich mit Landwirtschaft durchaus Geld verdienen lässt, wenn sie nur in genügend großem Stil betrieben wird. Über diesen Landraub und seine fürchterlichen Folgen berichtet unser aktuelles Dossier, das gemeinsam von Publik-Forum und sieben anderen Organisationen herausgegeben wird. Sie finden es in der Heftmitte.

Nur noch wenige Tage, dann sind die Redaktionsräume hier in Oberursel großenteils verwaist: Weil die meis