Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2013
Landraub
Der globale Kampf um Boden fordert Opfer
Der Inhalt:

Personen und Konflikte

vom 26.04.2013
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Kristina Schröder,Bundesfamilienministerin (CDU), ist auf eigenen Wunsch nur für Platz zwei der hessischen CDU-Landesliste zur Bundestagswahl im September nominiert worden. Als Begründung nannte Schröder ihre Haltung zu gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaften. Anders als ihr Landesverband spricht sich die Ministerin für eine Gleichstellung von eingetragenen Lebenspartnerschaften mit der Ehe aus. Sie respektiere, dass ihre Haltung nicht die Mehrheitsmeinung ihres Landesverbandes sei, sagte Schröder.

Bernhard Felmberg,Prälat und Bevollmächtigter der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) bei Bundesregierung und EU, sieht sich einem Disziplinarverfahren gegen