Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2013
Landraub
Der globale Kampf um Boden fordert Opfer
Der Inhalt:

Personen und Konflikte

vom 26.04.2013

Kristina Schröder,Bundesfamilienministerin (CDU), ist auf eigenen Wunsch nur für Platz zwei der hessischen CDU-Landesliste zur Bundestagswahl im September nominiert worden. Als Begründung nannte Schröder ihre Haltung zu gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaften. Anders als ihr Landesverband spricht sich die Ministerin für eine Gleichstellung von eingetragenen Lebenspartnerschaften mit der Ehe aus. Sie respektiere, dass ihre Haltung nicht die Mehrheitsmeinung ihres Landesverbandes sei, sagte Schröder.

Bernhard Felmberg,Prälat und Bevollmächtigter der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) bei Bundesregierung und EU, sieht sich einem Disziplinarverfahren gegenüber. Angeblich geht es um »amouröse Beziehungen« zu Mitarbeiterinnen. Die EKD will zu dem laufenden Verfahren keine Stellung beziehen. Der 47-Jährige lebt von seiner Frau getrennt. Nach dem Pfarrdienstgesetz der EKD gelten für Pfarrer in Ehe und Familie besondere Verpflichtungen zu einer christlichen Lebensführung.

Rainhard Mawick, Sprecher der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), hat Vorwürfe zurückgewiesen, die evangelische Kirche handle mit Höchstverdienenden hohe Kirchensteuerrabatte aus. In den meisten Landeskirchen gebe es bei hohen Beiträgen Kappungsgrenzen. »Das ist aber ein geordnetes Verfahren«, betonte Mawick. Dabei werde nicht geschachert. Die Deutsche Steuergewerkschaft hatte den Kirchen vorgeworfen, Reichen hohe Steuerrabatte zu gewähren.

Alexander Künzel, Vorstandsvorsitzender der Bremer Heimstiftung und Sprecher des bundesweiten Netzwerks Soziales neu gestalten, hat ein »Pflegeheim-Monopoly« in Deutschland angeprangert. Allein in Bremen seien im vergangenen Jahr eine ganze Reihe von Pflegeheimen verkauft und weiterverkauft worden. Neue Eigentümer wie etwa Hegdefonds erwarteten Renditen von bis zu acht Prozent. »Da geht es um Immobilienspekulation, die mit dem Kern unserer Arbeit, nämlich Wohnen und Pflege für ältere Menschen, nichts zu tun hat«, klagte Künzel.

Andreas Zwölfer,Pfarrer der evangelischen Kirchengemein

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen