Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2011
Heiliges Begehren<Br>Das Göttliche in der Sexualität
Der Inhalt:

Strahlende Botschaft

von Marc Engelhardt vom 06.05.2011
Einstieg statt Ausstieg: Die Atomlobby wirbt in afrikanischen Staaten für neue Kernkraftwerke
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Nigerias bislang einziger Atomreaktor steht in der Universität von Saria im Norden des Landes. Die Versuchsanlage hat eine Leistung von gerade mal dreißig Kilowatt – mit dem Strom können etwa 30 Staubsauger betrieben werden. Doch wenn es nach dem Willen der Regierung des bevölkerungsreichsten afrikanischen Staates geht, werden der Versuchsanlage bald große Atomkraftwerke folgen.

»Nigeria hat mit einem Nuklearenergieprogramm begonnen«, kündigte Wissenschaftsminister Mohammed Abubakar beim Gipfeltreffen der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) im September vergangenen Jahres an. Seine Regierung bezwecke damit »die Selbstversorgung des Landes mit Energie«. Wenige Wochen später vereinbarten Russlands Außenminister Sergej Lawrow und sein nigerianischer Amtskollege Aju