Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 8/2010
Papstkirche am Abgrund
Ein Bischof sagt, was sich jetzt ändern muss
Der Inhalt:

Danken mit Gospel

von Monika Herrmann vom 23.04.2010
Die evangelische Berliner Jona-Gemeinde pflegt ein besonderes Verhältnis zu ihren treuen Kirchensteuerzahlern
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Jedes Jahr, kurz vor Weihnachten, bekommen die Mitglieder der Berliner Jona-Gemeinde einen Brief. Unterschrieben von der Pfarrerin und dem Vorsitzenden des Gemeindekirchenrates (GKR). Kurz und knapp bedanken sich die beiden bei den Adressaten für ihre entrichtete Kirchensteuer und andere finanzielle Hilfen. Rund tausend solcher Briefe gehen an jene, die zur Kerngemeinde zählen, aber auch an alle, die nie oder nur ganz selten mal sichtbar sind in Jona. Verbunden mit dem Dankeschön ist die Einladung zu einem Konzert in der Kirche. Mal singt ein Gospelchor, mal gibt es klassische Musik.

»Wir verstehen die Einladung als Wertschätzung all derjenigen, die der Kirche treu bleiben, auch ohne regelmäßige Teilnahme an Gottesdiensten oder Veranstaltungen«, sagt Jürgen Wandel. Der Theologe und Journalist le