Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2019
Rebellion der Zukunft
Retten uns die Schüler?
Der Inhalt:

Unsere Kooperationspartner

vom 05.04.2019

Forum Ziviler Friedensdienst

Das Forum Ziviler Friedensdienst (forumZFD) unterstützt Menschen in gewaltsamen Konflikten auf dem Weg zum Frieden. Die Organisation wurde im Jahr 1996 von Friedens- und Menschenrechtsgruppen gegründet – als Reaktion auf die Balkankriege. Seitdem setzt sie sich für die Überwindung von Krieg und Gewalt ein. Heute arbeitet das forumZFD mit Friedensberaterinnen und -beratern in Deutschland und elf weiteren Ländern in Europa, dem Nahen Osten und Südostasien. Im westlichen Balkan fördert die Organisation unter anderem die Aufarbeitung der Kriege und Versöhnungsinitiativen. Im Libanon und in Jordanien kooperiert das forumZFD zum Beispiel mit anderen Organisationen, um das Zusammenleben der großen Zahl Geflüchteter und der Einheimischen friedlich zu gestalten. In Deutschland unterstützen Konfliktberaterinnen und -berater der Organisation Kommunen bei Konflikten, beispielsweise bei der Integration von Geflüchteten. Dabei werden sie finanziell von der Europäischen Union gefördert. »Ohne eine gute Ausbildung wäre professionelle Arbeit in Konflikten nicht möglich«, sagt Oliver Knabe vom forumZFD. »Deswegen bietet unsere Akademie für Konflikttransformation Kurse für Menschen in der internationalen Friedensarbeit.« Mit Kampagnen, Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit setzt sich das forumZFD aktiv für eine zivile Friedenspolitik ein.www.forumZFD.de

Stiftung Weltethos

Ein friedliches Europa braucht eine stabile gemeinsame Wertebasis. Mit dieser Überzeugung setzt sich die Stiftung Weltethos für interkulturelle und interreligiöse Forschung, Bildung und Begegnung ein. Die Idee eines Weltethos stammt von dem Theologen Hans Küng. Dieser gründete 1995 in Tübingen die Stiftung Weltethos. In dem Anliegen, das friedliche Zusammenleben in und zwischen Gesellschaften zu fördern, entwickelte sie unterschiedlichste Aktivitäten. Die Stiftung initiierte zum Beispiel die »Weltethos-Schulen«, damit schon Kinder die gemeinsamen Werte der Religionen und darüber hinaus kennenlernen. Sie unterstützt die Schulen dabei finanziell, stellt Unterrichtsmaterialien zur Verfügung und bildet Lehrkräfte fort. Forschungsarbeiten und Publikationen befassen sich unter anderem mit den Friedenspotenzialen von Religionen in politischen Gewaltkonflikten. Außerdem berät die Stiftung gemei

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen