Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2019
Rebellion der Zukunft
Retten uns die Schüler?
Der Inhalt:

Grüne Vielflieger

vom 05.04.2019
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Nur noch drei Flugreisen jährlich pro Person: Mit diesem Vorschlag hat der grüne Bundestagsabgeordnete Dieter Janecek viel Wirbel ausgelöst. Er hatte in einem Interview angeregt, dass Menschen nach dem dritten Flug im Jahr für weitere Flüge anderen Menschen Budgets abkaufen sollten. »Die Lust-Vielfliegerei muss eingedämmt werden«, begründet Janecek seinen Vorstoß. Denn die Zahlen zeigen: 2018 flogen die Deutschen sogar drei Prozent mehr als im Vorjahr. Politiker anderer Parteien kritisierten den Vorschlag als Bevormundung. Christian Lindner (FDP) twitterte: »Wer Flugreisen rationiert, zeigt das alte Gesicht einer Verbotspartei.« Auch in der eigenen Partei stößt Janeceks Vorschlag auf Widerstand. Parteivorsitzende Annalena Baerbock sagt dazu: »Ich halte das nicht für sinnvoll, weil die Frage, wie man unsere Wirtschaft ökologisiert, nicht individuell geklärt werden muss.« Dahinter steht auch die Angst, Wählerstimmen zu verlieren. Denn einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen zufolge steigen die Anhänger der Grünen im Vergleich mit anderen Parteien am häufigsten ins Flugzeug. Und auch grüne Abgeordnete fliegen viel und gerne, wie das TV-Magazin kontraste berichtete. So besuchte Anton Hofreiter abschmelzende Gletscher in Grönland und Robert Habeck warb in Indien für Klimaschutz.

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.