Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2019
Rebellion der Zukunft
Retten uns die Schüler?
Der Inhalt:

Die Macht der Bilder

vom 05.04.2019
Leserdebatte zu unserer Berichterstattung über die Verknüpfung von Gewalt, Sex und Missbrauch in der Kirche (Publik-Forum-Ausgabe 5/2019 und Publik-Forum online)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Schläge und Beschämung

Zu: »Spuren der Gewalt« (Seite 26)

Schläge aufs nackte Gesäß sind eine unmenschliche Erziehungsmethode. Umso perverser, wenn man sich dafür auf die Bibel beruft. Natürlich hat die Entblößung des Gesäßes auch eine »sexuelle Konnotation«. Helmut Jaschke prangert dies zu Recht an. Aber meiner Meinung nach überstrapaziert er seine Belege aus den biblischen Prophetenbüchern. Dort wird das Volk Israel beziehungsweise die Stadt Jerusalem mit einer Braut verglichen, die vom »Bräutigam« Gott umworben, beschenkt und auf Händen getragen worden war. Nun aber besucht das Volk die Kultstätten anderer Götter, wo Tempelprostitution – »genossen« von Männern! – zum Ritual gehört. Seine Könige schmieden zweifelhafte Bündnisse. Die Propheten verg