Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2019
Rebellion der Zukunft
Retten uns die Schüler?
Der Inhalt:

Algerisches Beben

von Elisa Rheinheimer-Chabbi vom 05.04.2019
Die Demonstrationen in Algerien sind hierzulande bloß eine Randnotiz. Zu Unrecht! Der Volksaufstand betrifft auch Deutschland und Europa
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Ein ganzes Land steht auf: In den Straßen Algeriens demonstrieren seit dem 22. Februar jeden Freitag Zehntausende, Hunderttausende, ja Millionen Menschen gegen die Regierung und die mit ihr verbundene korrupte Herrscherclique. Gewerkschaftler und Studentinnen, Ärzte und Anwälte, Hausfrauen und Lehrer gehen überall auf die Straße. In der Hauptstadt Algier sind Demonstrationen offiziell verboten, doch darüber setzen sie sich hinweg. Eine neue Furchtlosigkeit beflügelt die Menschen. Ihr Ziel ist nicht nur, den altersschwachen 82-jährigen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika loszuwerden – sondern das ganze politische System zu verändern.

Für ein Volk, in dem die Traumata des Bürgerkriegs der 1990er-Jahre noch tief sitzen, ist das eine gewaltige, eine mutige Forderung. Mit Verweis auf das Leid des »schwa