Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2018
Krone der Schöpfung?
Es ist Zeit für eine Grüne Reformation
Der Inhalt:

Dort oben, wo die Götter wohnen

Ausstellung. Das Matterhorn schwebt im hohen Luftraum des Gasometers. Es wird mit 3D-Projektionen im Wechsel der Tages- und Jahreszeiten in Szene gesetzt, die Besteigungsrouten des höchsten Gipfels der Alpen werden dabei erkennbar. Wenn man den Kopf in den Nacken legt, kann man aus der Vogelperspektive auf den Berg »hinabsehen«. Die monumentale Nachbildung des Matterhorns ist Teil der Ausstellung »Der Berg ruft«, die bis zum 30. Dezember 2018 im Gasometer Oberhausen, der höchsten Ausstellungshalle Europas, zu sehen ist. Berge gelten als Heimstätten der Götter, sie sind Lebensraum der Extreme, ultimative Herausforderung für Abenteurer und Zufluchtsorte für Mönche und Mystiker. In Filmen und Fotos erzählt die Oberhausener Ausstellung von der ewigen Faszination der Berge. Sie dokumentiert die Lebenswelten in den Gebirgsmassiven der Erde und den ewigen Kreislauf des Gesteins, das sich in Jahrmillionen auffaltet und in gleichen Zeiträumen von Erosion zermahlen wird und vergeht. Die Besucher können außerdem an den legendären Erstbesteigungen der berühmtesten Gipfel der Erde teilhaben.